referenz_mvm-dome_header

MVM Dome Budapest

Wassersparende Armaturen von SCHELL in multifunktionaler Indoor-Arena

Zum hochmodernen Standard der Ungarischen Mehrzweckhalle MVM Dome in Budapest gehören auch 214 Selbstschluss-Waschtisch-Armaturen von SCHELL. Diese kommen in den Sanitärräumen des Multifunktions-Stadions zum Einsatz, das mit bis zu 20.000 Plätzen zu den größten Indoor-Arenen Europas zählt.

Objektdaten:

Objektart: Multifunktions-Stadion

Anforderung: Neubau

Fertigstellung: 2021

Ort: Budapest

Land: Ungarn

Größe: 49.700 m² Grundfläche, 20.000 Zuschauerplätze

Architekt: György Skardelli

Betreiber: Sportfive

Treuhänder: FTC Ferencvárosi Torna Club

SCHELL Produkte: Selbstschluss-Waschtisch-Armatur XERIS SC

Herausforderung

Bei Veranstaltungsstätten in der Größenordnung des MVM Dome Budapest stellt die zeitweise hohe Frequentierung der Sanitärräume eine besondere Herausforderung dar. Die sanitäre Ausstattung in den Toiletten der Multifunktions-Arena muss während eines Events der Benutzung durch bis zu 20.000 Besucher zuverlässig standhalten. Produkteigenschaften wie Vandalenschutz und robuste Qualität sind daher von großer Bedeutung. Ebenso gilt es, hohen hygienischen Standards gerecht zu werden und nicht zuletzt auch Energieeffizienz- und Nachhaltigkeits-Aspekte zu berücksichtigen.

Lösung

Zum Einsatz kamen in den Besuchertoiletten des MVM Dome 214 Selbstschluss-Waschtisch-Armaturen XERIS SC von SCHELL. Die Armaturen im zeitlos geradlinigen Design können manuell ausgelöst werden und schließen automatisch nach einer voreinstellbaren Laufzeit von 2 bis 15 Sekunden. Die Durchflussrate beträgt maximal 5 Liter pro Minute und ist damit besonders wassersparend. Die Selbstschluss-Technologie bietet gerade für hochfrequentierte Sanitärbereiche wie im MVM Dome bedeutende Vorteile: Einerseits wird durch den automatischen Schließvorgang der Wasserverbrauch erheblich minimiert, andererseits tragen die Armaturen aus verchromtem Messing zu einer verbesserten Nutzerhygiene in den Waschräumen bei, da der Wasserfluss nach dem Händewaschvorgang nicht durch eine Betätigung des Hebels mit gereinigten Händen beendet werden muss sondern automatisch stoppt. Angesichts der Tatsache, dass ein Großteil der Infektionskrankheiten über die Hände übertragen wird, ein entscheidender Faktor. Das minimalistische Produktdesign ist darüber hinaus besonders vandalensicher, da potenzielle „Angriffsflächen“ in Form von Hebeln fehlen. Auf diese Weise tragen XERIS SC Selbstschluss-Waschtisch-Armaturen von SCHELL mit durchdachten Produkteigenschaften und funktionalem Design zum hochqualitativen, modernen Gesamtkonzept des Multifunktions-Stadions MVM Dome bei.

Mit 49.700 m² Grundfläche und Platz für bis zu 20.000 Zuschauer löste der MVM Dome in Budapest bei seiner Eröffnung im Dezember 2021 die Kölner Lanxess Arena als größtes Handballstadion der Welt ab. Die nach einem Entwurf des ungarischen Star-Architekten György Skardelli errichtete Multifunktions-Arena bietet nicht nur die Möglichkeit zur Austragung unterschiedlichster Sportarten, sondern dient auch als Event-Location für Konzerte, Shows, Messen und Ausstellungen. 

Das neueste Schmuckstück Budapests ist aufgrund seiner geometrisch-futuristischen Erscheinung schon bei Tageslicht ein imposanter Anblick – bei Dunkelheit verwandelt die 700 m² große LED-Leinwand mit 2.800 Lichtern den MVM Dome in ein leuchtendes architektonisches Spektakel. Die Event-Arena misst am höchsten Punkt 40,5 Meter und verfügt über 49 V.I.P.-Logen, 14 Aufzüge, acht Rolltreppen und einen 12 Tonnen schweren Videowürfel mit einer Bildschirmfläche von 216 m², der unter dem Hallendach befestigt ist.

Dank modernster Ton-, Bild- und Lichttechnik und variabler Zuschauertribünen eignet sich der MVM Dome für praktisch alle Sportarten, von beliebten Hallensportarten wie Handball, Basketball oder Tennis über Eiskunstlauf und Eishockey bis hin zu Motorsportrennen und Schwimmwettkämpfen. 2022 diente das Multifunktions-Stadion bereits als Austragungsstätte für die Herren-Handball-EM – 2024 folgt die Frauen-Europameisterschaft und 2027 die Handball-WM.