Tag des Händewaschens 2015

Jährlich sind es rund 1,7 Millionen Kinder, die aufgrund von Diarrhö und Lungenentzündung das 5. Lebensjahr nicht erreichen. Dabei gibt es ein einfaches Rezept, um die Zahl deutlich zu reduzieren: Händewaschen mit Seife. Für die WHO Grund genug, die Bedeutung des sorgfältigen Händewaschens stärker ins Bewusstsein zu rücken. Seit 2008 gibt es darum den „Tag des Händewaschens“, der weltweit jährlich am 15. Oktober begangen wird. 

Die WHO-Empfehlung gleichermaßen an Kinder und Erwachsene: intensives Waschen der Hände mit Seife, insbesondere vor und nach dem Essen, nach Benutzen der Toilette oder vor und nach Windeln und Wickeln. Wichtig: Nach dem Einseifen sollte das Reiben nicht unter einer halben Minute dauern. Um die Ausbreitung von Infektionskrankheiten wie beispielsweise des Influenza-A-Virus H1N1 zu verhindern, sollte besonderes Augenmerk auf die Fingerkuppen und den Daumen gelegt werden. Schließlich werden die meisten aller ansteckenden Krankheiten über die Hände übertragen.

Um die Nutzerhygiene zu erhöhen, entwickelt SCHELL seit vielen Jahren intelligente Lösungen für mehr Hygiene in öffentlichen Sanitärräumen – ganz im Sinne der WHO.

Mehr Informationen zum weltweiten „Tag des Händewaschens“ finden Sie hier.

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden