Cette référence est actuellement proposée uniquement en Allemagne.

Eisstadion Bratislava

Adresse :

Zimný štadión Ondreja Nepelu
Slovenská republika
ul.Odbojárov
831 04 Bratislava 3
Slovensko
starz@starz.sk
www.starz.sk

Données d'objets :

  • modernes Eisstadion
  • große Eisarena mit 10.000 Zuschauerplätzen
  • Trainingshalle mit zwei zusätzlichen Eisflächen
  • großer Parkplatz mit über 300 Parkplätzen

Die Geschichte des Eisstadions in Bratislava geht bis ins Jahre 1940 zurück. Über Jahrzehnte hinweg ist es der Zuschauermagnet der Stadt. Im Hinblick auf eine umfangreiche Überarbeitung der Sportstätte begann man 2009 mit einer Bestandsaufnahme. Das Ergebnis war unerfreulich, denn 80% der Anlage war in einem so schlechten Zustand, dass hier keine Renovierung mehr möglich war. Groß angelegte Abrissarbeiten waren die Folge, bei denen lediglich knapp 20% der ursprünglichen Bausubstanz erhalten blieben. Nun waren die Architekten und Planer gefragt ein modernes und repräsentatives Konzept zu entwickeln und zu realisieren. Das Objekt war in den Jahren 2010 und 2011 das meistveröffentlichte in den Medien der Slowakei und gilt als das größte und wichtigste Architekturprojekt dieser Jahre. Dementsprechend groß waren auch die Erwartungen, denen man gerecht werden wollte.

Der moderne, multifunktional nutzbare Gebäudekomplex überzeugt auf ganzer Linie. Allein das Gebäudekonzept, welches für Veranstaltungen verschiedenster Art nutzbar ist, spricht für sich. Doch insbesondere bei der Ausstattung des gesamten Objekts wurde ausschließlich auf Qualität gesetzt. In den Sanitärbereichen finden sich daher an Wasch- und Duschplätzen zahlreiche Schell Armaturen.

An den Waschtischen, welche vom Architekten entworfen und speziell für das Eisstadion gefertigt wurden, sind die Schell Selbstschluss-Wandauslauf-Armaturen Linus und Petit SC im Einsatz. Beide Armaturen überzeugen neben ihrer modernen Optik, mit besonderen Hygiene- und Wasserspareigenschaften. Durch die Selbstschlussfunktion wird ein erneutes Berühren der Armatur nach dem Händewaschen vermieden und somit ein absolut hygienischer Umgang gewährleistet. Zusätzlich lässt sich im Vergleich zu herkömmlichen Armaturen viel Wasser einsparen.

In den Duschräumen findet man die modernen Wandeinbau-Duscharmaturen Linus D-SC-M mit dem Duschkopf Aerosolarm. Hier steht Hygiene, Bedienfreundlichkeit und Sparsamkeit im Vordergrund. Der Wasserfluss wird durch einen leichten Druck auf den Betätigungsknopf gestartet, an dem auch die gewünschte Wassertemperatur komfortabel eingestellt werden kann. Auch hier sorgt die Selbstschlussfunktion zuverlässig vor unnötigem Wasserverbrauch. Der eingesetzte Duschkopf reduziert die Bildung von Duschnebel (Aerosolen) und trägt somit zum hygienischen Duscherlebnis bei.

Galerie de photos :


Architekturbüro:Fischer, s.r.o., www.fischers.sk
Ingenieure:Ing. arch. Dušan Fischer,
Ing. arch. Ján Jacko,
Ing. arch. Richard Koseček,
Ing. arch. Zoran Samoľ,
Ing. Mojmír Vychodil

Aucune entrée disponible

Aucune entrée disponible