Cette référence est actuellement proposée uniquement en Allemagne.

Rettungszentrum Soest

Adresse :

Rettungszentrum Soest

Boleweg 110 und 112
59494 Soest
Deutschland

Données d'objets :

  • Nutzfläche Gebäude: 5.864,00 m²
  • Umbauter Raum: 37.000,00 m³
  • Geschossigkeit: 2
  • Schlauchturm Höhe: 20,45 m
  • Remisenstellplätze: 26 Stck.
  • Synergieflächen: 2.180,00 m², ca. 37% der Gesamtnutzfläche
  • Grundstücksfläche 12.000 m²
  • Baukosten: 16 Mio. Euro
  • Fertigstellung: 2011

Das Rettungszentrum in Soest hat Modellcharakter: Es führt die Rettungsleitstelle, die Kreispolizeileitstelle, den Katastrophenschutz, verschiedene Einrichtungen des Rettungsdienstes und der Feuerwehr sowie den Veterinärdienst zusammen. Die Absicht, die Leitstelle für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz in einem Gebäudekomplex unterzubringen, wurde vom Landesinnenministerium unterstützt. Durch die gemeinsame räumliche Unterbringung entstehen Synergieeffekte und eine bessere Zusammenarbeit. Im April 2010 erfolgt Grundsteinlegung und bereits im September 2011 konnte der Gebäudekomplex fertiggestellt und übergeben werden. 

Dieses integrative Konzept kann man an dem Gebäude auch ablesen. Die auf die Zweckräume aufgesetzten fünf Riegel dokumentierten die eigenständige Bedeutung der verschiedenen Abteilungen. Geplant und errichtet wurde das Gebäude als PPP-Projekt von dem Bauunternehmen DERWALD aus Dortmund. Der Architekt Thomas Pape hatte bei der Ausstattung auch die Sicherheit der Nutzer im Blick. Mit der berührungslos auslösenden Waschtisch-Armatur CELIS E und dem Duschpaneel LINUS von SCHELL ist maximale Hygiene gesichert. 

Schell Produkte

  • Elektronische Waschtisch-Armatur CELIS E
  • Vorwand-Duschpaneel LINUS DP-SC-T

Berührungsloses Auslösen, Stagnationsspülungen sowie die Möglichkeit zur Durchführung einer thermischen Desinfektion bieten ein Maximum an Hygiene. Darüber hinaus sparen die eingesetzten Produkte Trinkwasser. Die sensorgesteuerte Waschtisch-Armatur kann bis zu 62 Prozent im Vergleich zu einer manuell betriebenen Armatur sparen. 

Und auch das Duschpaneel verbraucht mit Selbstschlusstechnik weniger Wasser. Ein weiteres Sicherheitsplus: Mit Temperaturbegrenzung und Sicherheitsverriegelung bei Kaltwasserausfall besteht ein Verbrühschutz für den Duschenden. 

So erhalten die Retter im Wasch- und Duschraum, was sie normalerweise anderen bieten: ein sicheres Gefühl.

Galerie de photos :


Aucune entrée disponible

Aucune entrée disponible